Start Service Mandanteninfo TRIALOG 

Mandanteninformationen TRIALOG

Agile Produktentwicklung oder wie man Brautpaare druckt

Ein Start-up setzt auf agile Produktentwicklung. Sein 3D-Drucker kommt in einem frühen Stadium auf den Markt und wird mithilfe der Kunden immer weiter verbessert.

Urlaubsplanung für 2020 sollte möglichst bald beginnen

Firmenchefs müs­sen bei der Urlaubsplanung viel be­den­ken, von Brü­cken­ta­gen bis Be­triebs­fe­rien. Schon jetzt lohnt ein Blick auf den Ka­len­der 2020: Wann sind um­satz­star­ke Zei­ten, wich­ti­ge Ter­mi­ne, Schul­fe­rien? Da­ran können sich Be­triebs­ver­ein­ba­run­gen orientieren.

Freistellung für das Ehrenamt: Oft Pflicht des Arbeitgebers

Der Mit­ar­bei­ter will ei­ne Frei­stel­lung fürs Eh­ren­amt: Viele Un­ter­neh­mer er­le­ben das, aber nicht je­der kennt die ar­beits­recht­lichen und steu­erlichen Fol­gen. Fir­men­chefs sind gut be­ra­ten, bei die­sem The­ma die Rech­te und Pflich­ten ih­res Be­triebs mit An­walt und Steu­er­be­rater zu be­sprechen.

Gehaltsabrechnung einfach erstellen

Jedes Unternehmen muss für seine Mit­ar­bei­ter eine monat­liche Ge­halts­ab­rech­nung er­stellen. Mit den Software-­Lösungen von DATEV er­fassen Sie alle re­le­van­ten Daten und er­stellen die e­rfor­der­lichen Be­rech­nun­gen – stets nach den ak­tuellen gesetz­lichen Vor­gaben.

Assessment Center kann auch kleinen Betrieben weiterhelfen

Assessment Center er­leich­tern die Po­ten­zial­ana­ly­se bei Mit­ar­bei­tern und die Aus­wahl ex­ter­ner Be­wer­ber. Das hilft auch Hand­werk und Mit­tel­stand. Fir­men­chefs soll­ten sie nut­zen – aber nur nach Rück­spra­che mit dem An­walt und am bes­ten über Dienstleister.

Mehr (digitaler) Gründergeist, bitte

Die Zahl der Exis­tenz­grün­der in Deutsch­land nimmt wei­ter ab – und der An­teil der di­gi­ta­len Grün­der eben­so. Wir brau­chen besse­re fi­nan­zielle und di­gi­ta­le Vo­raus­set­zun­gen für Un­ter­neh­mer. Und wir müs­sen das Po­ten­zial der di­gi­ta­len Ge­ne­ra­tion he­ben.

Kleinunternehmerregelung ist nicht immer von Vorteil

Klein­un­ter­neh­mer­re­ge­lung heißt: Kei­ne Um­satz­steuer auf der Aus­gangs­rech­nung. Das ist nicht für je­den Be­trieb un­ter der Um­satz­gren­ze die beste Ent­schei­dung. Vor- und Nachteile soll­ten in je­dem Fall in­di­vi­du­ell mit dem Steu­er­be­ra­ter ab­ge­wo­gen werden.

Open Innovation bringt jedes Unternehmen voran

Konzerne setzen längst auf Open Innovation. Klei­ne Be­trie­be aber zö­gern oft, auf die­sem Weg neue Ideen von Außen ins Haus zu ho­len – zum ei­ge­nen Nach­teil. Wer mit An­walt und Steu­er­be­ra­ter die rich­ti­gen Leit­plan­ken setzt, sollt­e die­se Me­tho­de unbedingt nutzen.

Der schnelle Weg für den digitalen Softwareabruf

Installie­ren Sie noch von der DATEV-Pro­gramm-DVD? Schneller er­hal­ten Sie die neuen Ver­sio­nen Ihrer Pro­gramme Lösun­gen für Unter­nehmen über den elek­tro­nischen Ab­ruf.

Wo Sie an Feier- und Brückentagen Unterstützung finden

Wer an Feiertagen oder Brückentagen Unterstützung braucht bei der Arbeit mit den DATEV-Programmen, findet auf vielen Wegen Antworten: in den umfangreichen Selbsthilfemedien.