Start Service Mandanteninfo TRIALOG 

Mandanteninformationen TRIALOG

Kompakt alles Wichtige zur DSGVO zusammengefasst

Die Datenschutz-Grund­ver­ord­nung be­schäf­tigt vie­le Un­ter­neh­mer. Hier le­sen sie Wich­ti­ges zur DSGVO zu­sam­men­ge­fasst, in­klu­si­ve Check­liste für den Be­trieb. Trotz­dem ist es na­tür­lich emp­feh­lens­wert, De­tails zur DSGVO mit ei­nem spe­zi­ali­sier­ten An­walt zu besprechen.

Betriebsprüfung der Rentenversicherung: Das müssen Sie wissen

Die Betriebsprüfung der Ren­ten­ver­si­cherung klärt, ob Be­schäf­tigte rich­tig an­ge­mel­det und Ver­sich­erungs­bei­trä­ge kor­rekt be­zahlt wur­den. Feh­ler wer­den teuer. Unter­neh­mer soll­ten das The­ma re­gel­mäßig mit ih­rem Steu­er­be­rater be­sprechen, um gut auf Kon­trol­len vor­be­rei­tet zu sein.

DATEV-Marktplatz: Weitere neue Partner

Auf dem DATEV-Markt­platz gibt es neue Partner­lösungen mit DATEV-Schnitt­stelle zu den Themen ERP, Controlling und Rechnungs­freigabe.

Freikarten für die INTERGASTRA 2020

Auf der Messe für den Hotel- oder Gastronomiebereich zeigen wir mit unserem DATEV-Software-Partner, der SoftTec GmbH passende Lösungen für eine reibungslose und effiziente Zusammenarbeit mit dem Steuerberater.

Der neue europäische Deal

Die neue EU-Kommission unter Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen konnte Anfang Dezember ihr Amt antreten – und ist mit ehrgeizigen Zielen ins neue Jahr gestartet. Im Fokus: verstärkter Klimaschutz, europäische Datensouveränität – und mittelständische Unternehmen.

Kurzarbeit anmelden: Auch an Urlaub und Überstunden denken

Wer Kurzarbeit anmelden will, muss an Ur­laub und Über­stun­den den­ken – zur mög­li­chen Über­brückung der Auf­trags­flau­te und spä­ter bei der Leistungs­be­rech­nung. Un­ter­neh­mer soll­ten al­le Fa­cet­ten die­ses The­mas in­ten­siv mit An­walt und Steu­er­be­ra­ter be­sprechen.

Neue Seminare zur Kassenführung

Seit 01.01.2020 gelten neue Standards für alle kassenführenden Unternehmen. In unseren bundesweiten Seminaren lernen Sie, was Sie beachten müssen.

Passwort regelmäßig ändern garantiert keine IT-Sicherheit

Viele Firmenchefs wollen, dass Mit­ar­bei­ter ihr Pass­wort re­gel­mä­ßig än­dern. Man könn­te aber auch ei­nen rich­tig star­ken Code wäh­len und den dann gut schüt­zen. Die­se und an­de­re Tipps soll­ten Un­ter­neh­mer als Teil der IT-Si­cher­heits­stra­te­gie re­gel­mä­ßig in Trainings weitergeben.

Vorsorgevollmacht ohne Notar: Ein kalkuliertes Risiko

Für viele ist eine Vor­sor­ge­voll­macht oh­ne No­tar aus­rei­chend. Un­ter­neh­mer soll­ten aber mit dem An­walt klä­ren, ob sich ei­ne no­ta­riel­le Be­ur­kun­dung emp­fiehlt. Bei ih­nen geht es in der Re­gel neben dem Geld auf dem Kon­to auch um Im­mo­bi­lien, Ge­sell­schaf­ter­ver­trä­ge und Handelsrecht.

Diese Inventurverfahren und Inventurarten müssen Sie kennen

Zum Jahresbeginn er­fas­sen vie­le Un­ter­neh­men ih­re Be­stän­de. Um Zeit und Kos­ten zu spa­ren, soll­ten Fir­men­chefs die In­ven­tur­ar­ten und In­ven­tur­ver­fah­ren ken­nen. Da­mit das Zäh­len, Mes­sen und Wie­gen nicht aus­ufert, er­laubt der Ge­setz­ge­ber auch Ver­ein­fachungsverfahren.